News

Legionellen machen keine Pause

Das BG/BRG St. Pölten in der Josefstraße bietet rund 1.000 Schülerinnen und Schülern vier Bildungszweige. Für mehrere Monate wurde es grundlegend saniert und erweitert. Bei der Modernisierung der Sanitärräume stand der Erhalt optimaler Trinkwasserhygiene zum Schutz der Gesundheit von Kindern und Lehrkräften im Fokus.

Bild vergrößern
Im Zuge der Sanierung errichtete das BG/BRG St. Pölten einen 2.000 Quadratmeter großen Zubau und zwei neue Turnhallen. Auch die Sanitäranlagen erfuhren eine Generalsanierung und wurden umfassend modernisiert, damit sie den gestellten Hygieneanforderungen entsprechen. Mit dem Ziel die Betriebskosten zu senken, sollte auch der Wasser- und Energieverbrauch minimiert werden. Die Sanierung der Sanitärinstallationen in sämtlichen Dusch- und Waschräumen verantwortete die Maroscheck GmbH unter der Leitung von Ing. Stefan Kothleutner. Er weiß, dass der Zeitfaktor bei Bauvorhaben dieser Größenordnung enorm wichtig ist: „Als Gesamt-Systemanbieter hat sich WimTec als Partner bewährt. Die Kombination von Sanitärarmatur mit passendem Rohbauset und Montageelement verringert den Arbeitsaufwand und ermöglicht unseren Installateuren eine schnelle Montage.“

Bild vergrößern
Beste Trinkwasserhygiene dank bedarfsgerechter Freispülung.

Bedarfsgerechte Freispülung

Im BG/BRG St. Pölten wurden 30 elektronische WimTec PROOF S6 Duscharmaturen samt Montageelementen verbaut. Die robusten Armaturen aus Edelstahl verfügen über einen Verbrühschutz, eine Abschalt-Automatik und stellen die Trinkwasserqualität bis zum Punkt der Wasserentnahme sicher. „Unsere Armaturen sind mit einer intelligenten Freispül-Automatik ausgestattet, die einen bedarfsgerechten Wasserwechsel sicherstellt. Das ist an den Wochenenden und in den Ferien wichtig, wenn das Trinkwasser aufgrund ausbleibender Nutzung stagniert“, weiß Andreas Beneder, Key Account Manager und Leiter des Bereichs Trinkwasserhygiene bei WimTec. Bei Stagnation können sich mikrobielle Erreger wie Legionellen schnell vermehren und ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko darstellen.

Optimale Trinkwasserhygiene an allen Abgabestellen
Die intelligente Elektronik der HyPlus-Armaturen spült nur bei unzureichender oder ausbleibender Nutzung. Entnahmen durch Schüler oder Lehrkräfte werden detektiert und die zum Erhalt der Wasserhygiene nötige Restmenge gespült. Das Spülintervall und die Mindestspüldauer können mit wenigen Handgriffen angepasst werden. WimTec HyPlus Armaturen sind eine effiziente und
wirtschaftliche Lösung, um die Trinkwasserhygiene laut
Trinkwasserverordnung zu gewährleisten.