News

Trinkwasserlösung für bayrisches Pflegeheim

WimTec sichert beste Trinkwasserhygiene für über 100 Bewohner und Mitarbeiter des Pflegeheims Lutherstift in Oberkotzau.

Bild vergrößern
Das Pflegeheim Lutherstift in Oberkotzau.
Infektionen stellen im Bereich der Altenpflege eine ernstzunehmende Gefahr dar. Untersuchungen zeigen, dass 20 bis 30 Prozent der nosokomialen Infektionen vermeidbar sind, wenn entsprechende Hygienemaßnahmen ergriffen werden. Zwei Faktoren sind dafür entscheidend: Stagnation zu vermeiden und eine den normativen Vorgaben entsprechende Wassertemperatur. Kommt es doch zum Schadensfall, kann das rechtliche Konsequenzen für den Betreiber haben. Diese Problematik wurde auch den Betreibern des Pflegeheims Lutherstift im oberfränkischen Oberkotzau bewusst. Mit Lösungen von WimTec wird die Trinkwasserhygiene für die über 100 Bewohner und Betreuer sichergestellt.

Heiko Schleicher arbeitet als Haustechniker im Pflegeheim und schildert die Details und Hintergründe des Projekts: „Mit manuell bedienbaren Duschen gab es in der Vergangenheit Probleme mit der Hygiene, sodass eine Nachrüstung auf elektronische Modelle notwendig wurde.“ Eine wesentliche technische Voraussetzung war die thermische Desinfektion samt Verbrühschutz. Der Kostenfaktor stellte einen weiteren bedeutenden Aspekt dar. Denn um die Nachrüstung möglichst kostenschonend zu gestalten, sollten die bestehenden Brausestangen weiterverwendet und die barrierefreien Griffe nicht versetzt werden.

Bild vergrößern
Elektronische WimTec PROOF P6-Duschpaneele sorgen für beste Trinkwasserhygiene und Betriebssicherheit.

Einfache Nachrüstung

Mit dem HyPlus-Gesamtkonzept hatte WimTec die passende Lösung parat. Innerhalb kürzester Zeit konnten die elektronischen Duschpaneele WimTec PROOF P6 in Batteriebetrieb verbaut werden. Es waren keine Stemmarbeiten nötig. Der Installateur musste lediglich die alten Hebelmischer ausbauen, Übergänge schaffen und die neuen Duscharmaturen anschließen.

Im täglichen Einsatz haben sie sich bereits bewährt: „Die Bedienung funktioniert tadellos und auch die Optik der Duschpaneele ohne Schmutzkanten passt.“, zieht Schleicher ein positives Resümee. Die Mitarbeiter des Hauses schätzen die einfache Aktivierung der verschiedenen Zusatzfunktionen. So können die Warmwasserfreigabe zur thermischen Desinfektion oder der Reinigungsstopp bequem mittels Magnetstift ausgelöst werden.

Intelligente Freispülung für maximale Trinkwasserhygiene

Dank der intelligenten Freispül-Automatik WimTec HyPlus wird stagnierendes Wasser bedarfsgerecht bis zum Punkt der Wasserentnahme freigespült. Also nur bei einer unzureichenden oder ausbleibenden Wasserentnahme. Das spart Kosten im laufenden Betrieb.